Zum Inhalt springen

Wie geht es weiter mit dem Hochwasserschutz in Vussem

Direkt nach der Flut ging es los und die Stadt Mechernich hat begonnen den Hochwasserschutz zu verbessern. Keiner möchte nochmal in eine Situation kommen, wie wir sie erleben mußten.

Im Oktober 2021 ist das Ingenieurbüro Klaus Hüllbrock damit beauftragt worde, die ELWAS Karten zu aktualisieren. Dabei wurden auch alle Vorschläge zu Maßnahmen in den Ortschaften systematisch mit gesammelt.

In Vussem bin ich mit Herrn Hüllbrock gemeinsam durch den Ort gefahren.
Folgende Punkte hatten mich zu diesem Zeitpunkt erreicht und sind weiter gegeben worden.

Meinbach
Die Gräben müssen regelmäßig frei gemacht werden
Der Durchlass der Rohre unter dem Parkplatz bei der Firma Bruns muss vergrößert werden.
Auf jeden Fall sollten die Rohre befahren werden, damit man sehen kann, ob alles frei ist.

Feybach
Der Feybach im ganzen Ort hat noch Ablagerungen und Geröll aus der Flut und sollte wieder auf die alte tiefe gebracht werden. Wiederherstellung des Feybettes unter der Brücke Rosenweg und etwa 100 Meter Bach aufwärts. 
Hier sind Ausbaggerungen von tlw. 1,5 m erforderlich. Die Zustand von vor 2010 muss wieder hergestellt werden.
Oberhalb von Vussem Richtung Eiserfey ist es zu starken Abbrüchen am Bachbett gekommen. Auch hier sollte wieder hergestellt werden.
Insgesamt die Überlegung, ob man den Bach durch Vussem durch höher einfassen oder tiefer ausschachten kann.

Holzheimer Weg
Die Gräben müssen regelmäßig frei gemacht werden. Hier kommt es schon bei stärkerem Regen zu Problemen.
Das Gitter vom Graben in den Abfluss verstopft immer wieder.
Der Durchlass unter der Strasse geht von einem im Durchmesser größeren Abwasserrohr in dein kleineres Abwasserrohr.
Hier ist der Rückstau vorprogrammiert.

Sportplatz
Die Staumauer hinter dem Sportplatz im Wald sollte einen kontrollierten Überlauf bekommen. 
Bevor der ganze Damm weggespült wird, eine Stelle an der Damm überlaufen kann.
Eventuell den Damm noch aufschütten.
Der Bach muss wieder auf die alte Tiefe gebracht werden.

Friedhof
Das Wasser sammelt sich oberhalb und kommt dann den Berg und die Strasse herunter geschossen.
Schon oben am Feldweg Maßnahmen ergreifen, dass das Wasser vom Weg in die Wiese geleitet wird.
Analog Querriegel im Walstück, damit sich das Wasser nicht mehr so stark sammeln kann.

Im Feytal / Josef Luxen Strasse
Feybach ausbaggern, oder höher einfassen.

Trierer Straße
Die Mauer vom Feybach zur Seite der Trierer Straße ist sehr hoch. 
Auf der gegenüber liegenden Seite ist keine Mauer. 
Dort sollte der Schutz nachgezogen werden.  

Höhenweg
Der Weg und die Wiesen oberhalb des Höhenwegs sammeln das Wasser. 
Dann kommt es entweder zu einer Überflutung letzten Hauses oder es kommt zu einem abrutschendem Hang weiter unterhalb des Rosenweges.
Hier sollte für eine Entwässerung rechts oder links am Dorf vorbei gesorgt werden, dass Wasser sollte den Höhenweg nicht mehr erreichen.
Der Regenwassergraben am Höhenweg ist über die ganze Länge nicht groß genug um das Wasser schon bei Starkregen zu fassen. 
Im unteren Teil des Höhenwegs muss der Durchlass der Abwasserrohre unter der Strasse vergrößert werden.

Rosenweg
Der Kanal am unteren Ende des Rosenwegs muss vergrößert werden. Hier kommt es immer wieder zu Rückstau, bei dem auch Kanaldeckel hochgedrückt werden.
Alte Flutgräben vom Höhenweg bis Rosenweg wieder frei machen.
Zum Flutwasserschutz, einen breiten tiefen Flut graben oberhalb des Wirtschaftsweges an der Karlsburg mit grossen Röhren am Überweg sowie einen weiteren Flut graben oberhalb vom Waldstück,
Die Gabionen bis zur Brücke verlängern.

Allgemeine Vorschläge
Zwischen Vussem und Eiserfey ein Sammelbecken errichten.
Bessere Abstimmung in Bezug auf Notöffnung des Rückhaltebecken nicht Dreimühlen (die Öffnung war ja augenscheinlich diesmal das Kernproblem). Deutliche Erweiterung / Ertüchtigung Desselbigen. 
Bereitstellen und Bevorratung von mobilen Dammsystemen/Wände… 
Maisanbau überall Rings rum Vussem alle paar Jahre. Mal hier und da ein Feld ist nicht so schlimm, aber er wird entweder nicht oder überall angepflanzt..
Entwässerungsgräben einmal im Jahr freischneiden oder ausbaggern 
Regelmäßigs reinigen der Kanal Deckel und Filter 

Weitere Ideen und Vorschläge sammle ich gerne und gebe sie an die Stadt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.